Finde deinen Hauttyp

Es gibt vier verschiedene Hauttypen:

TROCKENE, NORMALE, FETTIGE & MISCHHAUT.

Du solltest herausfinden, welchen Hauttyp du hast. Das ist nämlich entscheidend dafür, wie du deine Haut am besten pflegst.  

Hauttyp 1 NORMALE HAUT:

Die Haut ist weder zu trocken noch zu fettig. Sie liegt genau dazwischen. Normale Haut hat feine Poren und eine gleichmäßige Farbe. Sie ist weich, glatt und hat gewöhnlich keine Unreinheiten wie Pickel, Mitesser o.ä..

Verwende Pflegeprodukte, die auf sanfte Weise reinigen, sowie Masken, Cremes und Peelings mit wenig Fett, aber viel Feuchtigkeit. 

Hauttyp 2 TROCKENE HAUT:

Hast du häufig ein Gefühl der Spannung auf der Haut, gepaart mit kleinen Hautschüppchen?

Trockene Haut sieht oft matt aus und fühlt sich gespannt oder rau an. Diese entsteht wenn weniger Talg produziert wird als bei normaler Haut. Deshalb kann sie Feuchtigkeit nur unzureichend speichern. 

Verwende nährende Masken, Cremes, Peelings oder Öle mit viel Feuchtigkeit und Fett. Meide Produkte mit austrocknendem und entfettendem Effekt.  

Hauttyp 3 FETTIGE HAUT:

Fettige Haut glänzt und hat sichtbare, offene Poren. Je nachdem, wie fettig sie ist, können diese Anzeichen mehr oder weniger ausgeprägt sein. Außerdem weißt sie oft Unreinheiten in übermäßiger Talgproduktion. 

Verwende am besten Produkte mit antibakteriellen Wirkstoffen, welche deine Haut reinigen und entfetten, ihr gleichzeitig aber auch Feuchtigkeit zuführen.

Hauttyp 4 MISCHHAUT:

Bei Mischhaut hast du sowohl fettige, trockene als auch normale Haut -  und zwar an vier verschiedenen stellen des Gesichts. Normalerweise ist die Haut in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) fettig und an den Wangen trocken oder normal. 

Verwende Produkte mit wenig Fett und viel Feuchtigkeit. Außerdem können bei fettiger Haut antibakterielle Inhaltsstoffe von Vorteil sein. 

Beachte: 

Dein Hauttyp kann sich durchaus verändern. 

Zum einen durch äußere Einflüsse wie, Klima, Pflegeprodukte, Stress, Lebensstil, innere Faktoren, Medikamente, Hormonelle Veränderungen u.v.m.